Faking It

Karma and Amy

[Juchuh, Newshows.de lebt noch!]

Die besten Freundinnen Amy (Rita Volk) und Karma (Katie Stevens) wären so gerne beliebt. Wonach Mädchen in der Highschool halt so streben. Nur dass das an ihrer Schule in Texas anders läuft als im durchschnittlichen Teeniefilm: Hier sind die populär, die sonst als Outcasts einsortiert würden. So auch das erste lesbische Paar, für das Amy und Karma nach den Sommerferien versehentlich gehalten werden. Und weil zumindest bei letzterer der Wunsch nach Beliebtheit so groß ist, faken die beiden ihren Beziehungsstatus und beginnen das Schuljahr im wahrsten Sinne als Königinnen ihrer Highschool.

„Faking It“ ist fun, erst mal nicht mehr und nicht weniger. MTV kann ja mittlerweile ganz gute Serien und dass der Newcomer mit dem bereits als unterhaltsam und solide bewiesenen „Awkward“ gepaart wurde, hat mich veranlasst, in yet another MTV-Serie reinzuschauen. Sie gefiel.

Klischees aus Teeniefilmen und -serien kann man mit einer Persiflage à la „Nicht noch ein Teeniefilm“ oder Überzeichnungen wie „Glee“ begegnen – oder eben, indem man einfach die Prämisse umdreht. Die erste Beschreibung der Serie, die ich las, klang nach Fantasygenre, stand doch dort was von „a magical place“. Aber nein, es sind nur die Highschool-Naturgesetze umgedreht. Akzeptanz, Toleranz, Liebe für alle – der Gedanke ist schön, dass man sein kann, wie man will, ohne sich verstecken zu müssen. Ist am Ende zwar leider immer noch Wunschdenken, dass Schule so funktioniert und Anderssein von Jugendlichen nicht bestraft wird, aber amüsant ist die Story allemal. Und die Vorschau auf den Rest der Season lässt erahnen: Hier wird nicht nur mit Klischees gespielt, sondern die Serie beschäftigt sich auch tatsächlich mit den Schwierigkeiten von Teenagern, die sich über ihre Sexualität unsicher sind.

Was sonst? Die Darsteller von „Faking It“ sind solide, MTV eben (aber auch nicht mehr). Gute Musik ist garantiert, MTV eben. In den bisherigen zwei Folgen gab es ein paar feine Oneliner und das etwas andere Liebesdreieck, was sich um die falschen Lesben und den Schönling, mit dem Karma parallel anbandelt, anbahnt, gefällt. Und da ich auf Teeniekram stehe, nehme ich’s fürs Erste mal auf meine To-Watch-Liste auf.

→ „Faking It“ in der Wikipedia und bei TVRage

Trailer

→ Metacritic-Score: 71, Tomatometer: 71%

CyberChimps