Marry Me

Marry Me
Jake (Ken Marino) und Annie (Casey Wilson) sind seit Ewigkeiten zusammen. Als der romantische Urlaub zu Ende geht und er ihr immer noch keinen Antrag gemacht hat, wütet sie aufgebracht durch die Wohnung – während er hinter ihrem Rücken mit Ring in der Hand in die Knie geht. Dumm gelaufen. Es bleibt nicht bei dem einen verpatzten Antrag und erst am Ende der Pilotepisode finden sie dann doch zueinander.

NBC und Comedy, das bleiben zwei unterschiedliche Welten. „Parks and Recreation“ endet bald, „Community“ wurde geschasst, und „Marry Me“ ist definitiv kein würdiger Nachfolger. Die RomCom ist nicht schlecht, sie ist schlicht vollkommen durchschnittlich. Moving on.

→ „Marry Me“ in der Wikipedia und bei TVRage
→ Tomatometer: 79%, Metacritic-Score: 63
Trailer

CyberChimps