Bad Judge

Bad Judge auf NBC
Manchmal sollte man einer Serie gerade dann eine Chance geben, wenn der Trailer besonders langweilig ist und die Bewertungen auf Rotten Tomatoes besonders schlecht. „Bad Judge“ ist ein gutes Beispiel: Die Pilotepisode ist eine solide halbe Stunde Dramedy. Keine überdrehte Comedy, wie uns der Trailer weismachen will; und Rebecca Wright ist unkonventionell, aber nicht so „bad“, wie Titel und Promo vermuten lassen.

Tatsächlich spielt Kate Walsh in ihrer ersten großen Post-„Private Practice“-Rolle eine im Kern ziemlich sympathische Frau. Ja, ihre Richterin ist eine Draufgängerin, die Sex, Drugs and Rock’n’Roll lebt. Gleichzeitig ist sie eine leidenschaftliche und fürsörgliche Verteidigerin des Rechts.

Ich gehe davon aus, dass die Serie sich noch entwickelt, die Quoten scheinen ja ganz OK gewesen zu sein. Sonderlich gelacht habe ich nicht, zugegeben, aber mir gefällt Walsh in dieser ganz anderen Rolle und ich schaue mir mal an, wo’s hingeht.

→ „Bad Judge“ in der Wikipedia und bei TVRage
→ Tomatometer: 18%, Metacritic-Score: 38
Trailer

CyberChimps