Ground Floor

Ground FloorBrodys Leben ist fest auf Erfolg getrimmt: Erfolgreich in Havard studiert, jetzt erfolgreicher Geld-Manager, jongliert locker Millionenbeträge seiner Kunden. Er macht das so gut, dass sein Chef ihn als seinen persönlichen Protégée sieht.
Brody ist zufrieden. Stress, Druck, frühes Aufstehen scheinen genau sein Ding zu sein.
Bis er Jenny kennenlernt. Im Gegensatz zu ihm (oberstes Stockwerk) hat sie ihr Büro im Erdgeschoss des Hochhauses. In der Gebäudeverwaltung. Und da ist das Leben direkt einige Etagen relaxter. Natürlich verliebt sich Brody in Jenny und muss jetzt neben seiner Karriere auch noch ein Privatleben jonglieren. Neben Jenny involviert das noch einen ernsthaften Kampf der Kulturen: Die durchgestressten Anzugträger von oben gegen die lebensfrohen Freizeitarbeiter von unten.

»Ground Floor« ist die neue Comedy von »Scrubs«-Erfinder Bill Lawrence. Und das merkt man hinten und vorne. Am Beeindruckendsten: Lawrence hat es geschafft, Dr. Cox aus »Scrubs« eine neue Rolle als Top-Manager zu organisieren. Dr. Cox merkt man kaum an, dass er mal Arzt gelernt hat. Vokabular, Gestik — der gesamte Stil! — passen wunderbar zu Brodys Boss Mansfield.
Die restlichen Charaktere und Darsteller gefallen mir auch: Der hin und her gerissene Brody (Skylar Astin), die völlig andere, trotzdem charmante Ground-Floor-Jenny (Briga Heelan, bei der oben im Foto zufälliger weise gerade der Ventilator anging). Auch die restlichen Charaktere sind wunderbar over the top — einzig Threepeat ist ganz schön creepy.

»Ground Floor« hat ein paar großartige Lacher, ist zwischendurch aber auch hart am »Cheeeesy«-Ausrufereflex. Tatsächlich hat mich die Pilotepisode erst im Laufe der Zeit überzeugt, weiterzuschauen. Der Anfang war zu austauschbar.
Aber mir gefällt’s gut!
Zumindest so lange die nette Liebesgeschichte mit bescheuerten Witzen und bierernstem Mansfield noch über den Laugh Track hinwegträgt. Der ist nämlich hart.

→ »Ground Floor« in der Wikipedia und bei TVRage
Trailer
→ Metacritic-Score: 63, Tomatometer: 73%

(Im Ernst: John C. McGinley hat eigentlich immer einen sehr eigenen Schauspielstil. Aber hier bei »Ground Floor« ist er wirklich sehr Dr.-Cox-ig. Sehr.)
Lesen Sie weiter

CyberChimps