Deutschland 83

Deutschland 83Martin Rauch ist DDR-Soldat im Jahr 1983. Er schlägt sich mit Kleinkriminellen rum, aber liebt Job und Vaterland. Zufälliger weise hat er genau die Eigenschaften, die die Stasi für einen Spion in Westdeutschland braucht. Und wenig später wird er von seiner Tante unfreiwillig in die Eifel geschickt. Als Adjutant eines hochrangigen Generals, der gerade mit einem amerikanischen Kollegen in Verhandlung über Raketenstützpunkte ist. Dank kurzem Crash-Kurs kann er seine Spionage-Aufgaben solide erfüllen, aber so recht zufrieden mit seiner Abordnung in den Westen ist er nicht…

Premiere bei Newshows! Eine deutsche Serie! »Deutschland 83« ist zwar deutsch, wir aber zuerst in den USA auf SundanceTV ausgestrahlt. Und, untypisch für deutsche Serien, sie ist gut!1 Und das, obwohl sie von RTL kommt…

Die Serie porträtiert Deutschland als Kondensationspunkt des Ost-West-Konflikt, personalisiert durch den ungewollten Stasi-Spion Martin Rauch. Die Proto-Geschichte haben wir zwar schon häufig in Filmform gesehen, aber dank der Fokussierung auf einen Hauptcharakter und eingebettet in Filmaufnahmen, die großen US-TV-Produktionen in Nichts nachstehen, ist »Deutschland 83« tatsächlich ein sehenswerter Beitrag zur Geschichtsunterhaltung.2 Und nebenbei sehen wir noch ganz viel klassische Spionage-Technik, »The Americans« lässt grüßen.

Wenn ich nicht wüsste, dass die Serie aus deutscher Feder entspringt, ich würde sie ohne weiteres Nachdenken einer US-Produktionsfirma zuordnen. Alles fühlt sich toll inszeniert und durchdacht, polished, an. Einzig die Dialoge wirken manchmal zu hölzern, emotionslos und abgehackt. Aber auch das trägt in gewisser weise der eisernen Kühle des Konflikts bei.

Wenn ihr die Gelegenheit habt, schaut »Deutschland 83« an – spätestens wenn die Serie im Herbst auf RTL läuft. Ein spannender Thriller um die deutsche Vergangenheit mit hohem Production Value.

→ »Deutschland 83« in der Wikipedia (EN, DE) und bei TVRage
Trailer
→ Tomatometer: 100 %, Metacritic-Score: 79
Lesen Sie weiter


  1. Ich mag das ein oder andere Vorurteil deutscher Serien gegenüber haben… 

  2. Unterhaltung mit Geschichte. Nicht von Geschichte. 

CyberChimps