Terra Nova (2)

Terra NovaIm Posting von eben hat Caro bereits den Inhalt dieser Bid-Budget-Show von Steven Spielberg beschrieben. Kurz: In einer dystopischen Zukunft wird ein paar besonderen Menschen die Reise nach Terra Nova gewährt, einer Siedlung 85 Millionen Jahren in der Vergangenheit. Wir begleiten eine dieser Familien, wie sie ihre ersten Fußstapfen auf die neue Welt setzt und, natürlich, erst mal ordentlich von Dinos gejagt wird.

Seit Monaten, fast schon Jahren, wird »Terra Nova« erwartet. Startdaten wurden verschoben, Ausstrahlungspläne über den Haufen geworfen – wegen aufwändiger Produktion und Postproduktion. Der Pilot soll allein 10 bis 20 Millionen US-Doller gekostet haben, das Budget einer Standardepisode ist 4 Millionen Dollar.

Und sieht man’s auch? Joa… – prinzipiell ja. Die Sets sind toll anzusehen und wirken durchaus aus einer anderen Zeit. Allein der von Caro schon bemängelte Computertrick ist nicht auf der (=unserer) Höhe der Zeit: Aufwändige Dinge, wie die Animation des Bewegungsapparats der Dinosaurier, sehen gut aus – aber an billigem Bluescreen-Trick scheitert’s?! Man kann wirklich an der falschen Stelle sparen.

Wenn auch hier ein wichtiger Teil, Bilder sind nicht das einzige, was man für eine gute Serie braucht.

Beim Rest ist »Terra Nova« durchweg solide. Die Geschichte tänzelt irgendwo zwischen schmalzig (was sich in den Szenen auch in der Kameraarbeit bemerkbar macht, gnar), vorhersehbar und interessant. Den Charakteren geht es ähnlich: Keiner tut etwas, was man nicht von ihm erwarten würde.

Klingt eigentlich nicht so gut? Doch, doch. Solide eben.

Die Spannung ist gut, die Überraschungsmomente sind gegeben (wenn auch vorhersehbar), die Bilder sehen hübsch aus, die Geschichte ist ok, bis sie am Ende dann noch mal einen Spin ins Mysteriöse bekommt und sogar ganz gut wird.

Wird weiter geguckt, na klar.

→ »Terra Nova« bei TVRage
→ Trailer

(Ein paar Postskriptumanmerkungen:

  • Zeitreisen! Gibt’s schon ein Blog, bei dem jemand die Zeitreiseparadoxen der Serie sammelt? Nein? Ich hab eins: Wie will der Sheriff nach Hause telefonieren? Wir sind in einer anderen Zeitlinie und der Transport von Terra Nova one-way. Aber da gibt’s bestimmt ein simples Gerät, was diesen Umstand lösen wird. Oder eine blaue Telefonbox.
  • Cool, die Stadt in der Zukunft besteht aus einem (furchtbar lahm laufenden) Teilchenbeschleuniger. Oder so.
  • Häuser in der Vergangenheit der Zukunft haben also keine Wände mehr, sondern Vorhänge. Wände sind auch sowas von Bourgeoise.
  • Bei einer 3,8-cm-Entfernungszunahme pro Jahr, hat sich der Mond bei 85.000.000 Jahren um 3230 km von der Erde entfernt. Das ist ungefähr 1% der mittleren Mondentfernung. Alle 4 Jahre unterscheidet sich die Entfernung vom Mond zur Erde aufgrund der Bahn des Mondes um fast 11%. Wenn jetzt an einem beliebigen Punkt 85 Millionen Jahre in der Vergangenheit ein Mensch vor die Tür seines Hauses tritt, und sagt, der Mond sei aber größer als vorher. Was ist die wahrscheinlichste Ursache? Pah.)
CyberChimps