The Neighbors

Bevor Web-Streaming populär und einfach wurde, als in meinem Regal noch keine geliebten Serienboxen standen und ich noch nicht unmittelbar neben einer Videothek wohnte, als dazu noch ziemlich jung war, habe ich mich hin und wieder dem sonn- oder feiertäglichen Programm von Pro7 hingegeben. Mit den Mary-Kate und Ashley Olsens dieser Welt und gelegentlichen Filmen über Aliens, die auf der Erde landen, einem Haus, das ein Roboter ist, oder ähnlichem Humbug.

Thank god for the Internetz, denn so was müssen wir uns heute nicht mehr antun. Und deswegen prophezeie ich, dass „The Neighbors“, ABCs neue Comedy-Serie, als eine der ersten aus dem Programm gezogen wird in diesem Herbst. Die Serie ist wie besagte Filme damals. Damals war es für unter 90 Minuten okay, wenn man im Jogginganzug auf dem Sofa lag und zu faul war, die Fernbedienung aus der Hand zu legen, egal wie unterirdisch die außerirdische Darstellung auf der Mattscheibe war. Aber weder ist die Geschichte über die Familie, die plötzlich mit Aliens in der Nachbarschaft konfrontiert werden, neu, noch ist sie so  gespielt oder umgesetzt, dass man sagen könnte: Hey, das ist zwar ein Konzept aus den 90ern, aber verdammt lustig.

Keine weiteren Worte notwendig. Next.

Trailer
„The Neighbors“ auf TVRage

3 Gedanke zu “The Neighbors

    • Mir egal! Wir könnten es hinter dem more-Tag einbetten. Dann erscheint’s im Feedreader aber macht die Frontseite nicht unnötig langsam.

      Wenn du Artikel erstellst, dann musst du für das Bild die Größe »Mittel« auswählen. Das passt dann genau. :)

  1. Pingback: Newshows – The Neighbors (II)

Kommentare sind geschlossen.

CyberChimps