The Strain

The StrainDr. Goodweather hat eigentlich genug zu tun. Seine Frau trennt sich gerade von ihm und will alleiniges Sorgerecht des Sohns. Und sein Job bei der Seuchenkontrolle ist auch turbulent.
Gerade, als er in einer Eheberatungs-Mediation über seine Zuverlässigkeit spricht, kriegt er einen Anruf. Sein Typ wird am JFK-Flughafen in New York verlangt. Flug 753 aus Berlin ist gelandet, und alle 210 Passagiere tot. Ein Virus?
Als Goodweather in Schutzausrüstung die Leichen genauer untersucht, stehen da plötzlich vier lebende Passagiere neben ihm. Seltsam.
Noch seltsamer wird es, als die restlichen Leichen aus dem Leichenschauhaus verschwinden. Ebenso die seltsame, verzierte Holzkiste, die im Laderaum des Flugzeugs war.
Und als ein ehemals toter Berlingereister Goodweather und seine CDC-Kollegen angreift, beginnt er langsam zu vermuten, dass der alte Mann mit Bart und Schlangenstock vielleicht doch recht haben könnte, und soeben der Untergang der Welt begonnen hat.

»The Strain« ist Guillermo del Toros neue Serie. Etwas Horror, gepaart mit Action, Spannung und ein wenig Mystery. So, wie man del Toro kennt – nur eben in ausführlicher Serienform. Ich bin mir fast sicher, er hat sogar Monsterfinger von »Pans Labyrinth« wiederverwendet!
Losts Carlton Cuse führt del Toros Idee der Serie im täglichen Geschäft als Showrunner aus.

Das, was ich da oben in der anfänglichen Inhaltsangabe beschrieben habe, geht tatsächlich etwas über den Plot der Pilotepisode hinaus1. »The Strain« läuft schon ein paar Wochen und ist eigentlich näher am Ende der ersten Staffel als an deren Beginn.2 Und die Show ist momentan einer meiner Favoriten unter den laufenden Serien. Spannend, unterhaltsam, und anders!

Ziemlich schnell wissen wir, dass da irgendwas nicht stimmt. Im Flugzeug, im Flughafen, in New York. Und spannend werden unsere Vermutungen immer ein Stück weiter gebracht. Aber im Gegensatz zu Lost gibt’s Antworten im laufenden Betrieb – und nicht erst am Ende. Ja, es geht um Vampire, nein, nicht die übliche Version mit den spitzen Zähnen (sondern viel fiesere), ja, die Verschwörung geht bis zu den wichtigsten Personen der Stadt.
Wir fühlen mit Dr. Goodweather (toll gespielt von Corey Stoll und seinen Haaren) und wünschen uns, er möge doch endlich mal Professor (!) Setrakian glauben schenken. Wir zittern mit Samwise Jim, nicht noch eine falsche Entscheidung zu machen. Haben Multilevel-Mitleid mit Nora und wünschen uns, so ein Vampir würde Kevin Durand endlich mal den Kautabak aus den Wangen ziehen.

»The Strain« hat eine komplexe, schnelle Story, die noch so einiges in petto hat. Viele Charaktere mit ihren eigenen Geschichten. Spannend und erfrischend anders und unvampirtagebücher-ig. Vampirnazis!
Mir gefällt’s ganz hervorragend.

→ »The Strain« in der Wikipedia und bei TVRage
→ Tomatometer: 87 %, Metacritic-Score: 72
Trailer

Lustige Geschichte zu »The Strain«: Vor ein paar Jahren hatte del Toro probiert, die grobe Idee der Show an einen Sender zu bringen. Hat nicht geklappt. Also hat er Bücher dazu schreiben lassen. Sobald das erste Buch erschienen war, haben sich die Sender darum gerissen, um unbedingt eine Serie dazu machen zu können. Die Buch-Geschichte ist dreiteilig. Es soll vier bis fünf Staffeln geben, wobei das letzte Buch in die letzten zwei bis drei Staffeln umgesetzt wird.
Für mich klingt das toll.


  1. Circa bis Episode drei. 

  2. First rule of Newshows: It’s all about the pilot episodes. Second rule of Newshows: Until it’s not. 

2 Gedanke zu “The Strain

  1. Neben Corey Stoll (und seinen Haaren) darf man als Highlight getrost gerne auch David „Walder Frey, best host in Westeros“ Bradley sowie Richard Sammel als Herrrn Eichorrst (seltsamerweise ohne h) erwähnen. „The Strain“ macht wirklich Spaß und möbelt den ramponierten Ruf der Vampire wieder etwas auf, auch wenn mich „The Leftovers“ in den letzten Wochen noch ein Stückchen mehr gepackt hat.

    • Du hast recht, die beiden Charaktere/Schauspieler hätte ich wirklich noch erwähnen können. Ich bin *so* glücklich, dass sie tatsächlich einen deutschsprechenden Schauspieler genommen haben! Im Moment, als ich das erkannte, hatte die Show direkt ein paar Pluspunkte gewonnen ;).

Kommentare sind geschlossen.

CyberChimps