Welcome to the Family

Welcome to the Family

Junior Hernandez (Joseph Haro) will bei der Abschlussfeier gerade zu seiner großen Rede als Klassenbester ansetzen, da setzt eine kleine Nachricht den Vorfreuden auf die Zukunft als Elitestudent ein jähes Ende: Seine Freundin Molly (Ella Rae Peck) ist schwanger. Wie’s der Zufall so will, treffen sich just an diesem Tag die Väter der beiden (Ricardo Chavira aus „Desperate Housewives“ und Mike O’Malley aus „Glee“) erstmals und geraten gleich aneinander. Blöd, dass sich ihre Familien, die durch den ungeplanten (aber für zwei Teenager kurioserweise keinen Moment hinterfragten) Nachwuchs zusammengeworfen werden, plötzlich arrangieren müssen.

„Welcome to the Family“ wird donnerstags auf NBC laufen in der neuen TV-Season und kann momentan schon vorab auf Hulu gesehen werden. Sagen wir’s so: Ich hätte mir einen besseren Start in meine persönliche Saison 2013/2014 aussuchen können als diese Comedy. Die Pilotepisode hat zwar ein paar einsame gute Momente und wird gegen Ende auch definitiv besser, doch die Charaktere wirken unausgegoren. Und obwohl die Darsteller größtenteils gut sind und auch bei mir einen guten Ruf haben, klickt es einfach nicht.

Kann sein, dass ich dem Ganzen noch eine Chance gebe –  dann aber nur der serienaffinen Besetzung wegen, denn Story und Setting sind auf den ersten Blick ziemlich… gääääähn.

→ „Welcome to the Family“ in der Wikipedia und bei TVRage
Trailer

CyberChimps